Mit diesen Bänken, initiiert vom Marketingverein "Wir für Herscheid e. V.", und prächtig unterstützt durch Sponsoren, wird das Ortsbild der Gemeinde gewinnen. Diese Ansicht vertraten nicht nur die Vertreter der Sponsoren am gestrigen Freitag bei der Vorstellung der Bänke, sondern auch Bürgermeister Uwe Schmalenbach. Die Projektgruppe "Erscheinungsbild", in der auch Mitarbeiter der Verwaltung sitzen, und die Sebastian Jülich leitet, hatte man in Absprache mit der Gemeindeverwaltung diese Bänke mit Lochblechen als Sitzfläche ausgewählt. 400 Euro plus Mehrwertsteuer kostet eine Bank,an der jeweils ein graviertes Messingschild des jeweiligen Sponsors angebracht wird. Das Aufstellen der Bänke übernimmt der Bauhof der Gemeinde. Inzwischen stehen zwei dieser Bänke am Bahnhofsvorplatz, eine Bank (auf Vorschlag der Bürgerbusfahrer) am Netto-Discounter, eine am Spielberg, am Freibad, An der Helle und am Kreisel. Die bisherigen Holzbänke werden abgebaut, und, sofern noch brauchbar, im oder am Waldgebiet wieder aufgestellt. Die Lochbleche trocknen nach den nicht gerade seltenen Regenfällen schneller, man verschmutzt nicht seine Kleidung, wie das bei nassem Holz schneller geschieht. Bürgermeister Uwe Schmalenbach lobte den Gewinn an Aufenthaltsqualität, dankte Marketingsverein und Sponsoren und rief dazu auf, weitere Bänke zu spenden. Ansprechpartner ist Sebastian Jülich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).